Impfungen gegen SARS-CoV-2 in unserer Praxis

Für diese Woche sind alle Impftermine vergeben.

Ihnen ist das auch zu wenig? Dann helfen Sie uns indem Sie diese Online-Petition unterzeichnen:
COVID-IMPFUNGEN IN DIE ARZTPRAXEN VERLAGERN – IMPFTURBO EINSCHALTEN

Am Ende jeder Woche bekommen wir die Menge der lieferbaren Impfstoffe für die darauffolgende Woche mitgeteilt. Das heisst, dass wir jeweils ab Freitag Abend den Terminplan für Impfungen der kommenden Woche freigeben werden. Geimpft wird mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und von AstraZeneca.

Alle berechtigten Personen (derzeit Priorisierungsgruppe 1+2 ) können sich dann über unsere ONLINETERMINPLANUNG einen Impftermin eintragen. Alle verfügbaren Impftermine der kommenden Woche werden hier angezeigt. Wir bitten Sie eindringlich von telefonischen Anfragen und E-Mail-Anfragen in der Praxis abzusehen! Die Impfungen finden im benachbarten Münzhof statt. Das Angebot richtet sich an Patienten unserer PraxisPflegende Angehörige oder enge Kontaktpersonen können wir derzeit nur berücksichtigen wenn die zu pflegende Person oder gefährdete Person selbst nicht geimpft ist. Dies erfordert eine schriftliche Bestätigung dieser Person!

Leider besteht eine erhebliche Verunsicherung bezüglich des Impfstoffes von AstraZeneca.
Dies ist in der Sache jedoch vollkommen unbegründet. Bei der thematisierten sehr seltenen Komplikation einer Gerinnungsstörung mit der Folge von Hirnvenenthrombosen handelt es sich um eine sehr spezielle immunologische Störung der Blutplättchen. Hier gibt es keinerlei Zusammenhang mit anderweitigen Thrombosen, Embolien oder Durchblutungsstörungen. Vorerkrankungen spielen hierbei keine Rolle. Der einzige erkennbare Risikofaktor ist hier das Alter und wahrscheinlich das Geschlecht. Bislang sind nahezu ausschliesslich Menschen unter 6o Jahren und überwiegend Frauen betroffen. Das Risiko in dieser Altersgruppe (20-59 Jahre) liegt schätzungsweise bei ca. 2:100.000.
Das Risiko für einen Menschen über 85 Jahren an einer Covid-19 Infektion zu sterben liegt demgegenüber bei 22.300:100.000, für Menschen zwischen 75 und 84 Jahren bei 7.600:100.000 !!! (https://doi.org/10.1101/2020.07.23.20160895  https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/16_21.pdf?__blob=publicationFile)
Der Impfstoff von AstraZeneca ist sicher und bietet einen exzellenten Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf (in der Zulassungsstudie 100%).

Bitte laden sie sich vorab die für Ihre Impfung benötigten Dokumente herunter, wenn möglich drucken Sie diese aus, lesen diese genau durch, und bringen diese auch zum Impftermin mit:
>
Aufklärungsmerkblatt des RKI zu Covid 19 und mRNA-Impfstoffen

Anamnese- und Einwilligungsbogen des RKI zur Schutzimpfung gegen Covid 19 mit mRNA-Impfstoffen

> Aufklärungsmerkblatt des RKI zu Schutzimpfungen mit Vektor-Impfstoffen (AstraZeneca)

> Anamnese- und Einwilligungsbogen des RKI zur Schutzimpfung gegen Covid 19 mit Vektor-Impfstoffen (AstraZeneca)

und sehen Sie sich auch das Informationsvideo des Sozialministeriums BW an.

Zum Impftermin bringen Sie bitte ihren Personalausweis, ihre Versichertenkarte, ihren Impfausweis und ggf. einen Berechtigungsschein ihres Arbeitgebers oder Dienstherren mit. Sollten Sie nicht impfberechtigt sein können wir Sie nicht impfen!

Für diese Woche sind alle Impftermine vergeben.

Aktuelle Informationen

Corona-Teststation ab sofort wochentags 7:30 – 12:00 und 13:30 – 18:00 Uhr 
(Freitag bis 16:00 Uhr)

Für alle Bürger

Vor der Praxis – OHNE Voranmeldung

Änderung der Impfpriorisierung

Impfberechtigte Personengruppen in Baden-Württemberg

Ab 19. April können sich auch Personen ab 60 Jahren und Personen der Priorisierungsgruppen 1+2 in Baden-Württemberg impfen lassen. Sie können sich unter www.impfterminservice.de einen Impftermin vereinbaren.

Sollten Sie sich gegen SARS-CoV-2 impfen lassen? 

Unsere Stellungnahme zu Impfungen gegen SARS-CoV-2: Nach den bislang verfügbaren Daten zu den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna handelt sich um sichere, gut verträgliche und ausserordentlich effziente Impfungen gegen das SARS-CoV-2 Virus. Auch der Impfstoff von AstraZeneca verspricht ähnlich gute Verträglichkeit und hervorragenden Schutz vor einer schwerwiegenden Covid-19-Erkrankung. Für die seltenen Sinusvenenthrombosen gibt es kein erkennbar erhöhtes Risiko bei bestehenden Vorerkrankungen. Einziger bislang bekannter Risikofaktor scheint das Alter (< 60 Jahre) zu sein. Wir raten dringend allen Personen welche ein Angebot zur Impfung bekommen dieses wahrzunehmen! Es gibt nur sehr wenige Kontraindikationen (wie z.B. für Personen nach lebensbedrohlichen allergischen Reaktionen in der Vorgeschichte). Ansonsten sind vorhandene Vorerkrankungen eher ein weiteres Argument FÜR eine Impfung. 

Wir sind Coronaschwerpunktpraxis: 

Bei Symptomen einer COVID-Erkrankung, Kontakt mit COVID-Erkrankten, Warnhinweis der CORONA-Warn-App, Reiserückkehr aus Risikogebieten oder dem Wunsch eines Abstrichs aus anderen Gründen melden Sie sich bitte TELEFONISCH für unsere separate CORONA- und INFEKTSPRECHSTUNDE von 12:00 Uhr – 13:00 Uhr an. 

SCHNELLTESTS  sind bei uns in der Praxis täglich zwischen 7:30 und 12:00 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr OHNE Voranmeldung möglich. (Freitag bis 16:00 Uhr)

PCR-Tests  für Reisende sind bei uns in der Praxis ebenfalls wieder möglich. Bitte melden Sie sich dafür vorher an.

Um die Anzahl der engeren Kontakte möglichst gering zu halten, bieten wir Ihnen auch eine VIDEOSPRECHSTUNDE an.

Ein Mundschutz ist nach den gesetzlichen Bestimmungen in unserer Praxis zu tragen. Wenn ihnen dies nicht möglich ist können wir Sie aufgrund unseres Hygienekonzeptes nur während unserer Infektsprechstunde zwischen 12:00 und 14:00 Uhr empfangen.  

Wir danken sehr für ihr Verständnis! 

Neues Coronavirus Covid-19    

Aktuelle Informationen und Antworten zu den meisten Fragen finden Sie beim Robert Koch Institut (RKI) unter Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2

und den Seiten des Baden-Württembergischen Sozialministeriums:

Impfberechtigte Personengruppen in Baden-Württemberg

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Impfung und den Impfzentren in Baden-Württemberg 

FAQ Tests für Reiserückkehrer

Stellenausschreibung: Aktuell suchen wir eine/n Auszubildende zur/m Medizinischen Fachangestellten (w/m/d) – Bitte sprechen Sie uns an!